08 Januar 2013

Schön bunt .. ..

Heute war ein guter Tag, an etwas angefangenem weiterzunähen. Ich nähe ja immer mehrerer Quilts gleichzeiteig und einer davon entsteht immer ausschliesslich aus der Restekiste. Aktuell ist das dieser. Vergangenes Jahr hatte ich 4 Dreiecke genäht und heute habe ich angefangen, daraus einen Quilt zu nähen.
Der Quilt wird so ca. 50x80 cm gross und was ihr hier seht, ist schon ungefähr die Hälfte davon :-).
Ich habe diesmal vorher keinen Entwurf gemacht, sondern einfach drauf los genäht.
Eine ganz neue Erfahrung für mich, denn ich plane sonst gerne und ausführlich, hehe.



Damit ihr nicht denkt, ich hätte nur eine einzige Katze, weil ich immer Fotos vom vorwitzigen Fleckchen mache, hab ich mal die ängstliche und fotoscheue Line für Euch abgelichtet. Eigentlich heisst sie Teufeline und ist mit ca. 14 Jahren meine Älteste :-)

 Meinen neuen Lieblingsschal wollte ich Euch eigentlich erst wieder zeigen, wenn er fix und fertig  und schön dekoriert einen Baum oder die Schneiderpuppe schmückt.
Aber was kümmern mich meine Vorsätze von gestern ? LOL
Ich wollte Euch zeigen, wie ich das 'Problem' mit dem Spannen gelöst habe. Der Möglichkeit, meine Strickstücke übers Wochenende auf einen 3m langen Bügeltisch zu stecken, bin ich leider beraubt, deswegen mussten Ideen her. Auf die Gästecouch stecken geht eigentlich ganz gut, aber das Fleckchen zieht mir immer die Nadeln raus und ich habe Angst, dass sie sie verschluckt.
Deswegen habe ich den Schal auf meine Designwand gehängt. Hier habe ich das Glück, dass das Lochmuster an beiden Rändern auch als Abschluss dient. Ich habe also dünne Stäbe durch die Löcher gefädelt, damit die Oberkante schön grade ist und dann unten ebenfalls mit Stäben beschwert.
Dadurch das der Schal hängt, zieht er sich schön grade und schwer nach unten. Wenn ich kein Lochmuster am Rand habe, muss ich einen dünnen Draht besorgen und mit mehr Nadeln an der Wand grade stecken.

 Das Muster ist wirklich schön einfach zu stricken und kostenlos. Trotzdem habe ich 2 fehlerhafte Reihen eingestrickt - nein, sind nicht auf den Fotos, hehe. Aber wenn er nicht mehr glatt an der Wand hängt, dann sieht man das nicht mehr.


Und so ganz nebenbei habe ich Euch an der Designwand auch noch zwei meiner Liebsten UFOs gezeigt, die auf jeden Fall dieses Jahr ein gutes Ende nehmen sollen.
Dem uralten SulkyBoM fehlt noch die unterste Häuserreihe. Aber ich hatte jetzt jahrelang keine Lust auf Paperpiecing. Vielleicht kann ich mich mal ein, zwei Tage dazu durchringen :-)
Die gelieselten Sterne sind noch nicht so alt. Hier gilt es jetzt, die Ränder zu gestalten, ihn zu quilten und dann hatte ich mir vorgenommen, ihn mit Perlen zu etwas besonderem zu machen.

Die Sterne habe ich auf der ToDoListe vergessen. Werd ich gleich mal nachtragen und dafür den Schal abhaken.
Die ToDoListe findet ihr übrigens in der Sidebar rechts ;-)

Kommentare:

Nana hat gesagt…

Coole alte Katze.
Cooles System zum spannen.
Cooles Projekt ohne Entwurf und
wie hast Du denn die coolen Kästchen in Deine Liste bekommen?

Nana

Creabea hat gesagt…

Liebe Ania,
gerade gestern habe ich in meinem Stoffschrank einige fertig genähte dreieckige Blockhausblöcke gefunden. Und heute entdecke ich auf Deinem Blog die zündende Idee für deren Weiterverarbeitung. Danke für die Inspiration.
Herzlichst
Bea