24 Oktober 2012

gestrickt und zugenäht .. ..

 So langsam musste ich aber jetzt mal anfangen, einen Teil der Wolle, die ich in den letzten Wochen gekauft habe, auch zu verstricken. Angefangen habe ich mit der schönen Roten :-))
Inzwischen hat sich herausgestellt, dass es wohl auch noch für Ärmel reichen könnte, aber ich denke, ich bleibe bei meinem Vorhaben, mir einen Pullunder zu stricken.
Ich kann es kaum fassen, dass die wieder modern sind ;-)))

 Die Zopfreihen machen tatsächlich einen Bogen und deuten eine Taille an. Das Lochmuster in der Mitte war in der Anleitung so nicht vorgesehen, aber sonst war es mir zu langweilig zu stricken.

 Genäht habe ich nur ganz unspektakulär 2 Mitteldecken, die man wenden kann. Auf einer Seite mit breiter Einfassung und auf der Rückseite ganz schlicht.
Sie sind beide im Shop gelandet.

Kommentare:

Rena hat gesagt…

Liebe Ania ,
die Tischdecken sehen klasse aus , ist eine gute Idee !

Dein Pullunder begeistert mich total , ich liebe rot und auch Zöpfe , super !!! Stricke schnell daran weiter .

Viel Spaß und liebe Grüße und Danke für deinen Besuch bei mir
Rena

Nana hat gesagt…

Der Pullunder (alleine schon das Wort, gell?) wird klasse. Sowas ist ideal in der Übergangszeit, wenn´s noch nicht kalt ist, aber immernoch zu warm für ganze Wollpullis.

Nana

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Ania,
ich glaube, Pullunder sind nie so ganz aus der Mode gekommen ;-) Deiner verspricht ein absolutes Must Have zu werden, mit den Zöpfen kommt er richtig zur Geltung! Bin auf das fertige Teil gespannt! GlG, Martina

faulengraben hat gesagt…

"Arsch huh, Zäng ussenander"
Da musste ich mir doch glatt ne Buddenhamborgerin zum Translaten leisten! ;-)
LG Jutta