04 November 2013

Recycling





Wegwerfen war gestern :-)



Da ich meine handgestrickten Socken wirklich sehr strapaziere und nicht nur auf der Couch trage, finden sich auch immer mal wieder durchgescheuerte Stellen.
Manchmal lassen sich Maschen auffangen und dezent festnähen, aber wenn ich es zu spät merke, hilft nur die radikale Flickenvariante.



Die hier hab ich besonders gern. Ich habe sie nämlich nicht selber gestrickt, sondern sie waren ein Geschenk.
Da nur die Spitzen schon sehr dünn waren, habe ich sie einfach abgeschnitten, die Maschen neu aufgenommen und uni neu gestrickt.

Die hab ich auch gern, weil ich die Farben schön finde. Das Loch war gleich über der Ferse, wo ich die Socken erstmal durchgeschnitten habe.
Dann habe ich die Maschen vom Schaft wieder aufgenommen und eine uni Ferse gestrickt. Die Maschen vom Fuss habe ich auf einem 2. Nadelspiel aufgenommen und wollte Fuss und Schaft mit einem Maschenstich wieder zusammen bringen. Aber ich gestehe, dafür fehlte mir die Geduld.
Auf kleinster Fläche habe ich mit 8 Nadeln gekämpft, die ständig im Weg waren und dann den Versuch entnervt aufgegeben und den Fuss komplett neu gestrickt, was am Ende wahrscheinlich schneller ging.
Da der Fuss noch nicht verfilzt war, konnte ich ein paar Meter Garn daraus gewinnen und ein paar Streifen einstricken, damit sich die Farben wiederfinden.
Gefällt mir gut und hält jetzt wieder ein paar Jahre :-)

Das 3. durchlöcherte Paar nehme ich mir später noch vor.

Und dann wollte ich euch noch meine Ausbeute vom sonntägliche Trödelmarkt zeigen. Als ich ankam, wurde bereits abgebaut. Der perfekte Zeitpunkt für  Schnäppchen :-)
Die kleine Kristallvase ist soooo schön. Klassisch verschnörkelte habe ich schon ein paar. Aber dieses tolle, schlichte Muster ist was ganz besonders.

Kommentare:

Nana hat gesagt…

Super gelöst die "Flickerei", ich schmeiße meine selbstgestrickten dann immer weg und finde das eigentlich ganz schlimm.

Nana

Heike hat gesagt…

Ich find das super, wenn du die Socken flickst. Da steckt so viel Arbeit drin. Ich versuche meine auch immer irgendwie zu retten ;-)))
Liebe Grüße Heike

Katharina Kilmer hat gesagt…

Ich mach das genauso wie Nana, Grund für immer neue Socken...ich werd es auch mal mit Stopfen versuchen.

Was ist das für ein nettes Set/eine nette Tischdecke unter deinem Kochbuch? Von dir?

lg, Katharina

Linda hat gesagt…

They are so nice!

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Ania,
Hut ab, so wie du deine Socken flickst, ist das richtig aufwändig, aber sehr lohnend. Komischerweise halten manche Selbstgestrickte ewig, wohingegen sich bestimmte Socken wie von nichts in Luft auflösen ;-) GlG, Martina