09 Oktober 2007

Die letzten Birnen des Jahres

Die vergangenen Tage hab ich nicht viel vorzeigbares genäht. Die Betonung liegt auf vorzeigbar, denn ich war eigentlich wirklich fleissig.

Die Gemeinschaftsaktion der Tuesday Chickens für 2007 sind Wundertüten. Frisch motiviert von den zahlreichen Ausstellungen in Aschaffenburg habe ich mich ans Werk gemacht und das Top, dass schon ein paar Tage an der Wand hing, vollendet.
Es ist super gelungen - finde ich wenigstens, hihi - aber ich darf es natürlich hier leider nicht zeigen, da die Miniquilts bei unserem Weihnachtsesssen mit viel TamTam vorgestellt werden.

Danach gibt es aber sofort ein Foto.
Wer aber schon mal in die Tüten spingsen möchte, der klicke
hier. Das Thema der Tüten ist "Wasser".



Ansonsten hab ich mir überlegt, dass ich für den Küchentisch gerne einen prall gefüllten Obstkorb hätte.
Und damit es standesgemäss ist, soll das Obst natürlich stoffigen Ursprungs sein *g*.
Es gibt relativ wenige wirklich schöne Schnittmuster für Obst, deswegen habe ich mit einer Birne angefangen und den Schnitt selber gemacht.
Ist eigentlich gar nicht so schwierig, wenn man es sich geschält vorstellen kann, lol.

Jetzt, während ich das so aufschreiben, fällt mir auf, dass Weihnachten mit grossen Schritten naht. Ob ich das Obst wohl vertagen soll und erstmal Lebkuchen für den Weihnachtsteller nähen soll ?
Wir können ja wegen der Katzen keine Lebensmittel offen dekorieren. Aber so ein süsser Teller zu Weihnachten auf dem Tisch wär schon nett.
Ob die Tiger einen Lebkuchenmann aus Stoff wohl mit einer Spielmaus verwechseln werden ?

Kommentare:

Martina hat gesagt…

Wenn deine Birnen schon so schön aussehen, dann darf man auf die genähten Lebkuchen schon jetzt gespannt sein, klasse genäht!!!

Jutta hat gesagt…

Super deine Birnen!!!
Ich schick dir mal ne Mail mit Kürbis und Apfel.