02 März 2010

Kalenderquilts noch und nöcher

Nachdem ich Euch vergangene Woche die Miniquilts aus dem Kalender Round Robin gezeigt habe, die die Anderen für mich genäht haben, zeige ich Euch heute die, die ich für die Anderen genäht habe.

Im Februar durfte ich erstmal für Martina nähen. Ihr Thema war sowas wie "Mein Jahr in Farben" oder so ähnlich. Warum hab ich mir das alles denn bloss nicht aufgeschrieben ?
Martina hatte einen grossen Stapel handgefärbte Stöffchen eingepackt und ein Teil davon war ein Leinenstoff und deswegen musste ich unbedingt was machen, bei dem ich was ausfransen kann *g*.


Im März durfte ich mit dem Round Robin von Morgaine weitermachen. Sie hatte einen Farbkreis vorgegeben und jede von uns sollte sich eine der Farben daraus aussuchen. Ich habe mir natürlich rötlich-lila ausgesucht, das zu meiner Freude noch frei war - es war ja auch erst März - und die anderen haben sich bestimmt gefreut, dass sich jemand andere dieser Farbe angenommen hat, hehe.
Da auf unsere Wiese grade die Krokusse blüten, habe ich diese als Farbklekse auf meine lila Wiese gepflanzt.

Dann ging es weiter mit Maries Paket. Es war gefüllt mit Stoffen, die sie für einen Japanquilt gesammelt hatte. Das Thema war gar nicht so einfach für mich, denn damit hatte ich mich noch nie beschäftigt. Nach stundenlanger Recherche - es lebe das Internet - habe ich mich für eine schlichte Blumen-Applikation entschieden, nicht weil die so japanisch ist, sondern, weil die Japanerinnen sowas mögen *G*.

Im Mai kam dann Quiltjules Kiste bei mir an. Ihr Thema fand ich super toll, denn es hiess "Tür und Tor" und da konnte ich mich kaum entscheiden, was ich nähen sollte, weil ich so viele schöne Ideen hatte. Letzendlich haben die beigefügten Stoffe dann den Ausschlag gegeben. Der Hintergrundstoff wirkt doch ein bisschen wie eine bekritzelte und besprühte alte Burgmauer, oder etwa nicht ? *g*
Auch das nächste Thema fand ich super. Stoffselig wollte gerne Quilts zum Thema "Bunt auf Schwarz" haben und auch das trifft meinen Geschmack. Die Stöffchen waren auch wirklich wundervoll bunt und nach ein bisschen probieren und zeichnen, habe ich was genäht, was ich immer schonmal nähen wollte, nämlich verzogene New York Beauties. Schönes Thema, schöne Stoffe und ich hoffe, Stoffselig findet auch den Quilt schön :-)

Für den Juli kam das Paket von Elke. Das Thema hab ich vergessen, oder es war eines der Pakete, bei denen es kein Thema gab. Hier hab ich ein paar meiner Stöffchen dazu gegeben, denn ich brauchte viele verschieden Schnipsel. Aber die Hauptstoffe und der Stoff für die Applikation sind aus dem Paket.
Dann kam das Paket von Melli dran - glaube ich wenigstens. Sie wünschte sich was bildhaftes, weil sie den Kalender für ihren kleinen Sohn aufhängen wollte, der die Motive erkennen sollte.
Der Hahn lief mir auf einer amerikanischen Seite über den Weg. Besondern schön, finde ich aber persönlich das zweifarbige Quilting. Gefällt mir gut und ich freue mich, dass ich es hingekriegt hab :-)

Der nächste Round Robin kam von Sonnenblume. Sie wünscht sich Quilts in verschiedenen Techniken. Da ich mich nicht entscheiden konnte, habe ich ihr einen Dutch Treat, einen Nearly Insane, einen Baltimore und einen gepatchten Block genäht und auf einem passenden Hintergrund arangiert. Die leere Blase symbolisiert die vielen Techniken, die noch fehlen :-)


Jetzt schon mit viel Verspätung kam das Paket von Peggy. Wenn ich mich richtig erinnere, hatte es auch kein Thema, sondern nur den Wunsch, dass wir was nähen, was uns Spass macht. Rag Quilts finde ich sehr schön und da ich einiges an Jeanshosen gesammelt habe, habe ich ihr dann einen kleinen RagQuilt genäht. Mit dem Paket bin ich dann auch noch umgezogen und habe später meine Ma gebeten, das Binding anzunähen, damit es weiter auf die Reise gehen konnte.
Der November von Herma hatte dann wieder ein Thema, nämlich das Wetter. Eigentlich seltsam, dass das Thema nur einmal vorkam, denn es hätte sich ja tatsächlich angeboten für einen Kalender. Welches Wetter ich nähen wollte, war ganz klar, denn im November hat es fast ununterbrochen geregnet. Ausserdem wünschte sich Herma den Monatsnamen auf dem Quilt. Nichts leichter als das :-)

Das Dezemberpaket und damit das letzte, kam von Chrysa. Das Thema "Hundertwasser" machte mir am meisten Kopfzerbrechen, obwohl mir die Farbwahl der Stoffe, nämlich zur Hälfte Lila, sehr entgegen kam. Das Motiv, das ich gewählt habe, ist ein Ausschnitt aus einem Bild von Hundertwasser. Da Chrysa sich Silber statt des klassischen Gold wünschte, konnte ich einen ausgefallenen Stoff dafür verwenden, den ich in meinen Schätzen fand und der ganz wundervoll Silber mit Lila war. Ich hoffe, ihr gefällt's.
Das war ein toller Round Robin und eine tolle Truppe, die in Berlin zu treffen der Höhepunkt war. Ich freue mich schon sehr auf die nächste Aktion.

Kommentare:

opalin hat gesagt…

Wunderschön! Diese Quilts sind Dir echt gelungen. Da würde ich doch auch gleich gerne an einem RR mitmachen. Leider hat frau nicht immer so tolle Partnerinnen, die sich so reinlegen wie Du. Kompliment! und Grüessli aus der Schweiz
Sandra

Annette hat gesagt…

Oh Ania!
Soooo wunderschöne Kalenderblätter. Ist es Dir nicht sehr schwer gefallen, die Miniquilts wieder auf Reisen zu schicken?
Warum kann ein Tag nicht 48 Stunden haben????
Ganz liebe Grüße
Annette

Antje hat gesagt…

Ich finde das Du die Themen super schön umgesetzt hast.Ob Farben oder Machart:einfach toll.Liebe Grüsse Antje

Ursula hat gesagt…

Wow, ich bin sprachlos! So schöne Quilts sind das!!! Glückwunsch !!1
Nebenbei - es ist mir eine große Freude, dass man nun wieder was von dir im Blog lesen kann. Ich habe dich vermisst :-)

LG Ursula