28 Januar 2011

Vor ca. 2 Jahren haben wir in meiner Real Life Gruppe mal Dekostoff-Farbschuppen an alle verteilt. Wer wollte, konnte daraus einen Quilt nähen.
Meine hatte relativ wenig Farben und war die Farbauswahl eines Chenillestoffs. Also eigentlich nicht sooo doll geeignet fürPatchwork, hehe.

Das Muster wollte ich schon immer mal nähen und die längliche Form der Motive hab ich in einem amerikanischen Blog gesehen und fand es sehr, sehr schön.
Das Cyklamfarbene drumherum gehört nicht zum Quilt, sondern ist eine verschlossene Türfüllung und die Tapete in meinem Flur.

Ursprünglich habe ich den Quilt so geplant, dass "das Licht" von unten rechts kommt.
Annette fand gleich, ich sollte ihn drehen.
Wenn ich ihn jetzt so in der Nische hängen sehe, wo das Licht ja von oben links kommt, lol, könnte ich mich da belehren lassen, da sich der Schatten dann so schön von der Wand auf den Quilt fortsetzt.

Da werd ich wohl mal ne Runde wenden, hehe.

Oder, wie seht Ihr das ? ? ?



Und erst beim Annähen des Bindungs habe ich gemerkt, dass ich eine kleine Ecke des Rosenstoffes mit der linken Seite nach vorn eingenäht hab, lol.


Kommentare:

LintLady hat gesagt…

Ich finde das ist ein multi-tasking Quilt. Kannst du je nach Lust und Laune ja immer um nur 90° drehen,hihi.
Und das klitzekleine Teil mit linke Seite nach oben ist doch ganz in der amischen Tradition, oder?
LG Doris

Angie hat gesagt…

Sieht genial aus!
LG
Angie

quilthexle hat gesagt…

Der ist einfach schön - und wie rum Du ihn hängst, kannst Du immer ganz spontan nach Lust und Laune entscheiden ;-)) Das mit dem "Rechteck auf links" hab' ich erst gesehen, als Du mich darauf aufmerksam gemacht hast ... wenn Du's also niemandem erzählst ...

jatajomi hat gesagt…

Toll geworden!
Liebe Grüße
Andrea